Menü fair cooking night 2014

Inspiriert von historischen Rezepten aus dem Museum kochen 10 Spitzenköche Faire Weltküche mit heimischen Raritäten und fernen Zutaten aus solidarischem Handel.

Edith Huber Mayrl

 

Edith Mayrl Huber:

Aperitivhäppchen für 450 Gäste = 3600 Gustostückerln“

Egon Heiss: 

„Galantine von der Wachtel, Sarntaler Pfifferlinge, Penser Joch Preiselbeeren. Gewürz-Dinkelbrot von Penser Korn und Gewürzen aus dem fairen Handel“

Anna Matscher

Anna Matscher: 

„Kräutersüppchen mit Quinoa, Ziegenfrischkäse und grünem Apfel“ 

mairhofer

Armin Mairhofer: 

„Abgesottenes Donaulachs (Huchen)-Filet mit Gutem Heinrich-Wiesenspinat, Rohnen und holländischer Safran-Soß

mairhofer

mairhofer

Burkhard Bacher

Burkhard Bacher: 

„Reismehl–Kurkuma-Crêpe mit Kabeljau-Brandade, Bohnen mit Salzzitrone und Gewürzzwiebelcreme“

OLYMPUS DIGITAL CAMERAManuel Astuto: 

„Risotto mit Capriz Käseröllchen im Brillenschafmantel und indischem Masala-Staub“

Stefan Unterkircher

Stefan Unterkircher: 

„Mit schwarzen Nüssen gefüllte Lammschulter vom Villnösser Brillenschaf und Lauch-Couscous“

Karl Baumgartner

„Schwarzplentener Zwetschkenkuchen mit Quinoa-Schokoladenkrokant, Holunderblüten-Schaum und Boxxelemehl-Eis“

Bernhard Aichner

Bernhard Aichner:

„Ziehteigkörbchen mit Mandelcreme (Mandelkrokant als Garnitur)

Schwarzbeerkrapfen mit „Lagreinpreiselbeeren“

Momos (gefüllt mit Milchreis, Gewürzen und Schokolade aus fairem Handel) und Vanilleschaum“

Egon Oberleiter

Egon Oberleiter:

„In weiter Ferne, so nah!“ – Südtiroler Käse-Allerlei mit Apfelschaum, Kastanienpüree, Hollersalsa, Valdivia-Honig und Gewürzen aus aller Welt“

 

Menü fair cooking night 2014
Markiert in:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.