fair & local cooking day – 27 September 2014

„Herrschaftsküche, Bauernschmaus!“

In Zusammenarbeit mit den Weltläden, mit den besten Südtiroler Hauben- und Sterneköchen, mit ihren bevorzugten Südtiroler Kellereien, mit der Landeshotelfachschule Bruneck und mit dem Volkskundemuseum Dietenheim werden wertvolle Rezepte aus historischen Museums-Sammlungen als Inspiration und Leitmotiv genutzt für ein faires Festessen im prunkvollen Ambiente des barocken Ansitzes Mair am Hof in Dietenheim.

„Herrschaftsküche, Bauernschmaus!“– das Thema des ersten „fair & local cooking day“ in Dietenheim ist naheliegend: Im ältesten Südtiroler Landesmuseum begegnen die Besucher allen sozialen Schichten der ländlichen Gesellschaft der letzten Jahrhunderte. Und in den Dietenheimer Rezept-Sammlungen finden sich Zutaten aus fernen Ländern, die über weitreichende Handelsbeziehungen in den Fernen und Nahen Osten zu uns nach Tirol gekommen sind. Die Südtiroler Weltläden sind die zeitgenössischen Karawanen, die uns zu fair gehandelten Preisen mit exotischen Gewürzen und Delikatessen aus Tausendundeiner Nacht verwöhnen.

Egon Heiss, Anna Matscher, Armin Mairhofer, Burkhard Bacher, Manuel Astuto, Stefan Unterkircher, Karl Baumgartner, Edith Mayrl Huber, Egon Oberleiter und Bernhard Aichner haben das ihnen zugewiesene traditionelle Rezept aus der Dietenheimer Schatztruhe auf ihre Weise überraschend neu, verblüffend kreativ interpretiert und mit ihrer persönlichen Note versehen – ergänzt, wie bei allen „fair & local cooking“-Veranstaltungen, um Ingredienzien ihrer Wahl aus dem Fairen Welthandel. Mit Premium-Sekt und den besten Weinen von: Kettmeir, Eisacktaler Kellerei, Stiftskellerei Neustift, Schreckbichl, Erste + Neue, Kellerei Bozen.

Wir haben uns für das 10-Gänge-Menü am „fair cooking day“ aus drei historischen Rezeptsammlungen bedient: von der Pfarrersköchin Kreszenz Trebo, welche ihr Kochbuch – „Heimische Küche“ – im Jahre 1896 in Innichen veröffentlicht hat – von: „Handgeschriebenes Kochbuch anno 1895“, M. Bergmeister, Brixen – und: „handgeschriebenes Kochbuch“, Maria Schweighofer, Bruneck

So wird der erste „fair & local cooking day“ in Dietenheim ein Festessen der Begegnung sein zwischen „Schwarzplent“ und Quinoa, zwischen Villnösser Brillenschaf und Kümmel aus Sri Lanka, zwischen Vernatsch und Grünem Tee, zwischen historischen Rezepten, neugierigen Gästen und kreativen Sterneköchen, zwischen allen fair gehandelten Delikatessen aus nah und fern.

fair & local cooking day – 27 September 2014
Markiert in:                                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.